07/24/2013

TBW Road Trip 2013 Reisebericht

TBW_2013Flyerklein.JPG

Erster Tag:

Gestartet wurde heuer aus Laibach und im Gegensatz zum extrem verregneten Anreisetag schien am Samstag von Beginn an die Sonne. Die Temperatur war anfänglich noch eher verhalten wurde aber mit jedem Kilometer Richtung Meer wärmerLachen...

1.JPG

...mal raus aus der Stadt und nach einigen Dörfern gings abseits der Durchzugsstraßen leicht versetzt über das Postojna-Gebirge...

dayone25.jpg

...happy nach den ersten Kurvenkilometern, der Rausch beginnt schön langsamKnipogen...

dayone01.jpg

...erste Rast, dann gings talwärts Richtung Ajdovscina...

dayone02.jpg

...von dort fuhren wir weiter im Tal unterhalb der Postojna bis nach Podnanos um wieder in eine kurvenreichere Gebirgsstraße abzubiegen...

dayone04.jpg

dayone06.jpg

dayone07.jpg

...leider entpuppte sich der erwartete Kurvenspaß nach kurzer Zeit als gesperrte Baustelle, nach allgemeiner Beratung wurde mehrheitlich entschieden den Schottertripp(ca. 10km) einem Umweg vorzuziehen und einwenig Staub aufzuwirbeln Lachen... 

dayone08.jpg

...in (für einen Teilnehmer sehr bekannten) Senozece Knipogen wurde diesmal nur vollgetankt um dannach

eine im Vorjahr schon gefahrene Strecke diesmal talwärts Richtung Meer zu fahrenLachen...

dayone17.jpg

...kurzer Zwangsstopp wegen einem fehlenden Teilnehmer auf der Autostraße oberhalb Izola's...

dayone09.jpg

dayone14.jpg

...jahrelang war Piran schon auf den Routenplänen und heuer haben wirs endlich geschafft...

dayone19.jpg

...kleiner Spaziergang zum Tartiniplatz mit leichtem Gepäck um bei gefühlten 40 Grad in der Sonne leckeres Eis zu genießenStoer...

dayone27.jpg

dayone32.jpg

dayone28.jpg

...Claus schleifte uns noch rauf auf die alte Stadtmauer von wo man den besten Blick über die Stadt hat...

dayone30.jpg

dayone29.jpg

dayone12.jpg

dayone10.jpg

dayone11.jpg

...heuer mit dabei von links nach rechts: Marco, Nina, Christian, Claus, Ralph, Walter...

dayone13.jpg

...Sankt-Georgs-Kathedrale...

dayone31.jpg

dayone20.jpg

dayone34.jpg+

...der Bewegung nicht genug gings noch einmal quer durch die Stadt zur Meerpromenade...

dayone33.jpg

dayone21.jpg

dayone18.jpg

...obligate Foto vorm Hafen und Altstadt im HintergrundLachen...

dayone15.jpg

dayone23.jpg

dayone16.jpg

...nach Piran wurde noch in Portoroz Wirbel geschlagen um gleich dannach das Land in Richtung Kroatien zu verlassen Knipogen... 

dayone36.jpg

...über Umag und Novigrad(kurze geile Strecke übers Meer gefolgt von einigen sehr leiwanden bergauf Kurven) wurde südwärts zu unserem ersten Etappenziel Porec gefahren.

dayone37.jpg

Die Abendschlägereien werden bewußt aus dem Reisebericht rausgelassenKnipogen.

 

Zweiter Tag:

2.JPG

Der früh morgendliche Blick aus dem Zimmer verhieß leider nichts Gutes und als es nach dem Frühstück auch noch zu nieseln begann wurde die geplante Route einwenig umgeändert, was uns zu ungeahnten Kurven im Landesinneren verhalf und diese auch noch trocken inhalliert werden konnten...

dayone38.jpg

...bei der Gebirgsfahrt über die Ucka hatten wir leider nicht so viel Glück...

daytwo16.jpg

daytwo54.jpg

...also rein in die Regenhaut und ab auf den BergKnipogen...

daytwo59.jpg

daytwo57.jpg

daytwo58.jpg

daytwo17.jpg

daytwo15.jpg

...wieder ein obligates Foto bevors zum Kurventanz mit 9% Steigung ging...

daytwo60.jpg

daytwo61.jpg

...der Regen bergauf vorderte leider sein erstes Opfer...

daytwo12.jpg

...Claus Vespa hat es dabei gleich zweimal ordentlich erwischtWenkbrauw ophalen(Blech ist reperabel, dazu mehr in einem späteren Blogeintrag!), er selbst ist Gottseidank mit leichten Prellungen in den Armen davon gekommen und konnte die Tour fortsetzenLachen...

daytwo09.jpg

...bergab Richtung Meer(diesmal trocken) ist die Ucka der Kurvenwahnsinn, gute Bremsen machen sich hier besonders bezahlt Knipogen...

...wieder auf Meeresniveau in Icici wurde Proviant aufgetankt und mit letzten Spritresten über Lovran(mit geschlossener TankstelleOnbeslist) auf der geilsten je befahrenen Küstenstraße Richtung Brestova Fähre gefahren. Da wir Lamyfahrer aber wußten das wir auf der Insel Cres mit dem Minimalsprit an Bord nicht über die Runden kommen, mußte unbedingt noch Sprit besorgt werden. Leider war auf der ganzen Küstenstraße keine einzige Tankstelle und somit wurde bei Brestova vorbei und bis nach Lovran(20km plus) gefahren. Marco, Nina und Claus haben sich den Teil gespart und in der Zwischenzeit die Fährtickets besorgt. In Lovran aufgetankt und für den Rest in Mineralwasserflaschen Reservesprudel besorgt wurde nochmals ein Teil der Küstenstraße im Eiltempo zurückgelegt(was für ein Gefühl die Kurven dort mit hohem Tempo und kaum Verkehr!!!)...

daytwo40.jpg

daytwo22.jpg

daytwo18.jpg

...wieder glücklich vereint auf die Fähre wartendKnipogen...

daytwo65.jpg

daytwo44.jpg

...Ticketverteilung und kurzer Routencheck...

daytwo27.jpg

daytwo28.jpg

daytwo66.jpg

...kaum auf der Fähre nach Cres kam die Sonne raus und begleitete uns den Rest des TagesStoer...

daytwo11.jpg

daytwo47.jpg

daytwo48.jpg

daytwo67.jpg

 

daytwo53.jpg

daytwo70.jpg

daytwo33.jpg

daytwo35.jpg

...bekannter Rastplatz auf Cres mit Blick auf Krk..

daytwo52.jpg

daytwo34.jpg

daytwo69.jpg

daytwo68.jpg

daytwo01.jpg

daytwo03.jpg

...Blick auf die Inselhauptstadt Cres...

daytwo04.jpg

daytwo06.jpg

daytwo07.jpg

...die nächste Fähre zur Insel Krk ist schon im Einlaufen...

daytwo05.jpg

daytwo08.jpg

...noch einmal Fähre und dann gings in die Stadt Krk zum zweiten Etappenziel.

daytwo10.jpg

 

Dritter Tag:

3.JPG

Der letzte Tag der Tour begrüßte uns mit Sonne und äußerst angenehmen TemperaturenStoer...

daythree48.jpg

...Aussicht vom Hotel auf die Stadt Krk...

daythree37.jpg

daythree01.jpg

daythree36.jpg

daythree38.jpg

daythree12.jpg

daytwo38.jpg

...Gepäck verzurrt kanns losgehen...

daythree39.jpg

daythree40.jpg

...zuerst gings mal über die Brücke zurück aufs Festland Richtung Rijeka wo wir auf halber Strecke ins kroatische Hinterland(Gebirge und Kurven, Kurven, Kurven...) abbogen...

daythree18.jpg

daythree24.jpg

daythree15.jpg

...kurze Schrauberpause(nichts ErnstesKnipogen)...

daythree19.jpg

 daythree47.jpg

daythree45.jpg

...noch kampfeslustig bevor die Kurvenhetz desaströs endete Wenkbrauw ophalen...

daythree44.jpg

 ...leider kam es in einem Waldstück kurz vor Vela Voda zu zwei fast synchronen Stürzen Wenkbrauw ophalen...

...Sonne, Schatten, Schotter und Kurvenrausch sind ganz schlechte Kombinationen...

...Nina zog es plötzlich das Vorderrad weg und hatte keine Chance,

meine(Ralph) Notbremsung vor Ihr war leider ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt und so flogen wir beide abWenkbrauw ophalen.

Nach der Wundversorgung und Notreperatur der Sportgeräte wurde temporeduziert weitergefahren. Wir hatten ja noch 100km kurvenreiche Strecke bis zu unseren Transportern zu bewältigen und ein aufkommendes Gewitter machte uns die weiterfahrt zusätzlich schwieriger. Dem nicht genug ging mir dann auch noch der Sprit aus da die zwei Tankstellen die wir passierten entweder teilweise abgebaut bzw. die Öffnungszeiten nicht mit unserem Vorbeikommen harmonierte. Jetzt teilte sich die Gruppe, Marco und Nina haben beschloßen wegen der schwächeren Motorisierung(sollten eingeholt werden), in der Zeit in der Claus und Christian nach einer Tankstelle suchten, weiter zu fahren. Hier unseren größten Respekt vor Nina's Leistung nach so einen heftigen Sturz noch so eine Strecke zu absolvieren!!! Nach einer schier endlosen Warterei konnte die Verfolgungsjagd starten. Trotz streckenweise heftigem Tempo konnten wir sie nicht einholen, waren aber trotzdem früher in LjubljanaVerrast. Da wir durch die ganzen Ereignisse sowieso schon extrem viel Zeit verloren hatten(zwei von uns mußten am nächsten Tag um 6 Uhr in der Arbeit sein!) luden wir einmal die angekommen Geräte auf um uns dannach den Vermissten zu widmen. Kaum aufgeladen knatterte Marco's Lamy und gleich drauf Nina's Et4 um die EckeLachen.

Alles aufgeladen mussten ja auch noch 400km unter die Transporterräder gebracht werden...

daythree41.jpg

daythree42.jpg

...am nächsten Tag durften die Röntgengeräte im SMZ-Ost bzw. Lorenz Böhler UKH (teilweise) schwere Prellungen(Handgelenk, Schlüsselbein, Brust, Knie und Ellbogen) und keine Knochenbrüche im Krankenblatt bestätigenAfgesloten...

daythree05.jpg

daythree04.jpg

daythree10.jpg

...und die Moral von der Geschichte:

ADVENTURE MAY HURT YOU,

BUT MONOTONY WILL KILL YOU

TBW Road Trip 2013 Knipogen

 

03:02 Posted by Ralph Wurmbrand | Permalink | Comments (2) |  Facebook |

Comments

Sehr geiler Reisebericht und fantastische Bilder!

Sehr neidisch zu unseren Nachbarn schaut:
Rainer

Posted by: Rainer | 07/24/2013

road trip rocks !

Posted by: george | 09/24/2013

The comments are closed.